Zum Inhalt springen

Wir legen los

Sich in der Mitte treffen

Im Jahr 2020 entsteht mit dem KörberHaus in der Mitte Bergedorfs ein Treffpunkt für alle. Das Angebot in dem neuen Kultur- und Veranstaltungshaus wird so vielfältig wie der Bezirk Bergedorf selbst. Alle Generationen und Kulturen sind eingeladen, sich in der Mitte zu treffen. Unter einem Dach auf rund 6000 Quadratmetern werden diese Partner kooperieren:

Das Bezirksamt Bergedorf mit dem AWO-Seniorentreff und dem Seniorenbeirat, den Hamburger Öffentliche Bücherhallen und der Hamburger Volkshochschule sowie die Körber-Stiftung mit den Angeboten für Menschen 50 plus, dem LichtwarkTheater, der SHiP – Stiftung Haus im Park und der Freiwilligenagentur Bergedorf.

Das KörberHaus liegt auf der Halbinsel an der Holzhude 1 im historischen Binnenhafen in direkter Nachbarschaft zum Bahnhof, zum City Center Bergedorf und zur Bergedorfer Straße.

KörberHaus Front
Blick von der Bergedorfer Straße auf das KörberHaus.
Landschaftsarchitektur
Entwurf zur Freiraumgestaltung des Büros Treibhaus Landschaftsarchitektur.
Lageplan
Die Lage. Erster Entwurf zur Freiraumgestaltung des Büros Treibhaus Landschaftsarchitektur.
Landschaftsarchitektur

Lichte Räume am Wasser

Der von MGF Architekten entwickelte Entwurf schafft mit rund 6.000 Quadratmetern auf drei Geschossen Räume für die unterschiedlichen Nutzungen durch Bücherhalle, Theater, Café, einen großen Veranstaltungsraum sowie Beratungs-, Lern- und Bewegungsräume. Das lichtdurchflutete Atrium verknüpft alle Nutzungseinheiten des Gebäudes. Die Räume sind gut zugänglich angeordnet und über viele Begegnungsflächen erreichbar. Die Transparenz und Offenheit des Baus erleichtern die Orientierung und ermöglichen ein Miteinander der unterschiedlichen Angebote. Die verschiedenen Bereiche des Hauses sind auch von außen durch die unterschiedlichen Öffnungen in der Kupferfassade sichtbar: Großzügige Verglasungen wie beim Café oder der Bücherhalle ermöglichen die Öffnung zum Vorplatz und zum Wasser, teiltransparente Flächen schützen Büro- und Gemeinschaftsräume. Geschlossene Fassaden kennzeichnen das Theater. Das Gebäude fügt sich in die Umgebung ein, die durch rote Ziegel geprägt ist. Vielfältige Beziehungen von innen und außen verorten das Gebäude im Stadtgefüge, das so attraktive Aufenthaltsbereiche bietet.

3Etagen

6000Quadratmeter

9Partner finden hier ein Zuhause

Fassade
Detailsansicht Fassade.
Schnitt
Blick Kampdeich
Siegerentwurf zum KörberHaus des Büros MGF Architekten, Stuttgart.

Wo wir stehen

Die Partner des KörberHauses sind gemeinsam auf dem Weg, das Haus von der Architektur, über die Realisierung bis zum Betrieb und den inhaltlichen Angeboten zu planen und zu entwickeln. Die Phase, in der sämtliche Vorbereitungen für einen Neubau getroffen und geplant werden, ist nun bald abgeschlossen. Ein Bauherr ist gefunden, ein Bauantrag auf den Weg gebracht, Verträge vereinbart, Aufträge erteilt – und nun formiert sich eine Baustelle. Aktuell wird das Lichtwarkhaus, das noch auf dem Baugelände steht, für den Rückbau vorbereitet. Erster Schritt: Der Umzug eines Mosaiks.

Live-Cam zum Baugelände.
  • Herbst 2015

    Idee: gemeinsames Nachfolgeprojekt Lichtwarkhaus

  • Dez. 2016

    Auslobung Architektenwettbewerb

  • Apr. 2017

    Preisgericht Hochbau mit Siegerentwurf MGF Architekten

  • Dez. 2017

    Preisgericht Freiraum mit Siegerentwurf Treibhaus Landschaftsarchitektur

  • Apr. 2018

    Abschluss Vorentwurfsplanung (Realisierer Sprinkenhof GmbH)

  • Dez. 2018

    Einreichung Bauantrag/ Beginn Ausführungsplanung

  • Winter 2018/19

    Bewahrung Mosaik und Rückbau Lichtwarkhaus

  • Frühjahr 2019

    Baubeginn Tiefbau KörberHaus

  • Winter 2019/20

    Richtfest KörberHaus

  • Sommer 2020

    Fertigstellung Rohbau KörberHaus  

  • Winter 2020

    Übergabe Mietflächen mit anschließenden Mieterausbauten

Der Ausbau des Mosaiks von Eduard Bargheer aus dem Lichtwarkhaus.

Stimmen

  • Renate Schwemer-Matienßen

    Das Konzept der Stadtteilbibliothek im Community Center entspricht dem demokratischen Verständnis einer modernen Bibliothek, die nicht nur Medien anbietet, sondern alle Voraussetzungen für gesellschaftliche Teilhabe, Austausch und Bildung umfasst.

    Hella Schwemer-Martienßen, Bibliotheksdirektorin und Vorstand Stiftung Hamburger Öffentliche Bücherhallen
  • Wolfram Bundesman

    Vielfalt und Toleranz leben und solidarisch handeln – dafür steht die AWO. Wir hoffen, dass gerade die Vielfalt und Unterschiedlichkeit der im Hause tätigen Organisationen ein Ansporn ist, den Einsatz für eine weltoffene, menschenfreundliche und demokratische Gesellschaft gemeinsam zu schultern, und der findet nicht irgendwo am fernen Horizont statt, sondern beginnt hier und jetzt in unserem sichtbaren Umfeld von Gemeinde und Quartier.

    Wolfram Bundesmann, AWO – Seniorentreff
  • Axel Schneider

    Ich freue mich auf die positiven Veränderungen, die das neue Theater mit sich bringt. Durch einen größeren Bühnenraum wird es möglich sein, noch attraktivere Produktionen nach Bergedorf einzuladen.

    Axel Schneider, Intendant Hamburger Kammerspiele und Altonaer Theater
  • Renate Nietzschmann

    Ich freue mich, dass die SHiP dank der Unterstützung der Körber-Stiftung auch im KörberHaus einen Platz findet und von dort aus ‚neue Kontinente‘ entdecken kann.

    Renate Nietzschmann, Stellvertretende Vorsitzende Vorstand der SHiP-Stiftung Haus im Park
  • Arne Dornquast

    Das KörberHaus wird ein Ort für alle sein, den sie mitgestalten, an dem sich jeder wohl fühlen kann und wo es etwas zu erleben gibt.

    Arne Dornquast, Bezirksamtsleiter Bergedorf
  • Dagmar Hanke

    Was für eine Chance für Bergedorf! Mit dem neuen KörberHaus wird es einen Ort der Begegnung im Herzen Bergedorfs geben, an dem alle zusammenkommen können – Alt und Jung, lang ansässige Bergedorfer, Zugezogene und Menschen aus anderen Kulturen, für die Bergedorf noch eine Heimat werden soll. Ich freue mich, dass die Volkshochschule dabei sein und zusammen mit anderen Partnern unter einem Dach für einen lebendigen Stadtteil sorgen kann.

    Dagmar Hanke, Regionalleiterin der Volkshochschule Bergedorf und Billstedt
  • Karin Rogalski-Beek

    Offen, vielfältig, bunt und lebendig, so wünsche ich mir das KörberHaus. Jung und Alt unter einem Dach heißt einander zuhören und gemeinsam Neues entdecken.

    Karin Rogalski-Beek, Vorsitzende Bezirks-Seniorenbeirat Bergedorf
  • Dr. Uwe Heinrichs

    Der neue Standort im KörberHaus wird für die Engagierten Bergedorfs und die Freiwilligenagentur als zentrale Anlaufstelle für bürgerschaftliches Engagement einen deutlichen Zugewinn bieten. An einem Ort zu wirken, an dem so viele gemeinwohl-orientiere Organisationen zusammenarbeiten, entspricht genau unserer trägerübergreifenden Arbeitsweise in der Agentur.

    Dr. Uwe Heinrichs, Vorstandsmitglied SHiP und zuständig für die Freiwilligenagentur Bergedorf
  • Susanne Kutz

    Mit dem KörberHaus entsteht ein Gemeinschaftsort, der die Generationen zusammenbringt und einen neuen sozialen Marktplatz schafft. Angebote für ein aktives und eingebundenes Leben braucht jedes Alter. Bei den Aktivitäten der Körber-Stiftung stehen weiterhin die Generationen 50 plus im Mittelpunkt.

    Susanne Kutz, Leiterin Bereich Alter und Demografie der Körber-Stiftung

Partner

  • Arbeiterwohlfahrt

    Die AWO, Landesverband Hamburg e. V. ist u. a. Träger für Angebote der offenen Senior*innenarbeit. Die AWO Kreisverbände sorgen in den Hamburger Bezirken insbesondere für die Anliegen der Senior*innen und schaffen Angebote zur Teilhabe Älterer an der Gesellschaft, unabhängig von sozialem Status oder Einkommen. Seit über 50 Jahren betreibt die AWO im Auftrag des Bezirksamts Bergedorf den Seniorentreff „Lichtwarkhaus“ mit diversen Angeboten. Er wird im neuen ­KörberHaus das attraktive Angebot in eigener Nutzungseinheit und mit neuem Namen fortsetzen und weiterentwickeln.

    awo-hamburg.de

  • Bücherhalle Hamburg

    Die Bücherhallen Hamburg sind mit 32 Stadtteilbibliotheken, der Zentralbibliothek und zwei Bücherbussen Hamburgs publikumsstärkste Kultureinrichtung. Die Bücherhalle Bergedorf präsentiert auf rund 700 Quadratmetern 35.000 Medien und lädt zu verschiedensten Veranstaltungen ein – ob Bilderbuchkino, Klassenführungen, Gesprächsgruppen für Zugewanderte, Autorenlesungen oder Schulungen für Senior*innen. Digitale Angebote wie Streamingdienste, E-Lear­ning oder das Ausleihen von E-Books ergänzen das Angebot der Bücherhallen für zu Hause.

    buecherhallen.de

  • Körber Stiftung

    Die Körber­-Stiftung wird mit ihrem Bereich Alter und Demografie als einer der beiden Hauptmieter in das KörberHaus einziehen. Sie wird Angebots­- und Lernräume stellen, den Betrieb des neuen LichtwarkTheaters ermöglichen und einen zusätzlichen Veranstaltungsraum verantworten. Neben der inhaltlichen Kooperation mit den Partnern des Hauses wird die Körber-Stiftung ihren Schwerpunkt auf Angebote für die Generationen 50 plus legen, das freiwillige Engagement fördern und ihre bundes-weiten Demografieprojekte mit Preisen, Symposien und Debatten planen und koordinieren.

    koerber-stiftung.de

  • Hansestadt Hamburg

    Das Bezirksamt Bergedorf ist gemeinsam mit der ­Körber-Stiftung Initiator und einer der beiden Hauptmieter im KörberHaus. Der Bezirk wird sowohl mit eigenen Räumen für temporäre Nutzungen, Veranstaltungen und Sitzungen als auch als Träger für die Nutzungseinheiten AWO-Seniorentreff und Seniorenbeirat das KörberHaus bespielen. Außerdem wird der Bezirk Räume an die Volkshochschule und die Stiftung Hamburger Öffentliche Bücherhallen vergeben. Als einer der Hauptmieter wird das Bezirksamt auch den Gesamtbetrieb mit Ressourcen des Bezirks unterstützen.

    hamburg.de/bergedorf

  • Freiwilligenagentur Bergedorf

    Viele Bergedorfer*innen engagieren sich freiwillig in Vereinen, Organisationen wie der Feuerwehr und sozialen Einrichtungen. Die Freiwilligenagentur Bergedorf übernimmt in einem sozialräumlichen Konzept die Beratung und Vermittlung in freiwilliges Engagement. Ihre Arbeit richtet sich gleichermaßen an Freiwillige wie an Einrichtungen und Unternehmen der Privatwirtschaft, mit denen bei der Unterstützung des freiwilligen Engagements ihrer Mitarbeiter*innen (Corporate Volunteering) zusammengearbeitet wird. Die Freiwilligenagentur Bergedorf wird getragen von der Stiftung Haus im Park, der Körber–Stiftung und Sprungbrett e. V. und wird gefördert von der Sozialbehörde (BASFI).

    freiwilligen-agentur-bergedorf.de

  • Theater Haus im Park

    Das neue ­LichtwarkTheater im ­KörberHaus wird in der Tradition des Theaters Haus im Park ein bedeutender Kultur-­ und Veranstaltungsort für Bergedorf. Vom Laienspiel bis zum Tourneetheater, von Schulaufführungen und Jugendmusikwettbewerben bis zu Informationsformaten – der moderne Theatersaal bietet die Bühne für Bergedorfs vielfältiges kulturelles Leben. Weiterhin bespielt die „Stäitsch Theaterbetriebs GmbH“ das neue Theater mit 460 Plätzen mit einem abwechslungsreichen Programm aus Produktionen und Gastspielen des Altonaer Theaters, der Hamburger Kammerspiele sowie des Ohnsorg­Theaters.

    theater-bergedorf.de

  • Bezirsks-Seniorenbeirat Bergedorf

    Der Seniorenbeirat Bergedorf vertritt als gewähltes Gremium die Interessen älterer Menschen in der Öffentlichkeit und gegenüber der Verwaltung. Die Mitglieder des Beirats sind über 60 Jahre alt und arbeiten ehrenamtlich und überparteilich. Als Bindeglied zwischen Bezirkspolitik, Einrichtungen des öffentlichen Lebens und der älteren Generation setzt sich der Seniorenbeirat für die Würde und Lebensqualität aller älteren Menschen in Bergedorf ein. Er hat das Ziel, die Voraussetzungen für eine aktive Teilnahme der Älteren am gesellschaftlichen Leben zu verbessern.

    lsb-hamburg.de

  • Hamburger Volkshochschule

    „Bildung für alle“ ist seit 100 Jahren das Motto der VHS. Ob in den Bereichen Kultur, Gesundheit oder Sprachen – mit fast 700 Kursen im Jahr deckt das Angebot viele Interessen der Kursbesucher*innen ab: Sie können Neues kennenlernen, Menschen treffen, ihre Freizeit sinnvoll gestalten oder sich beruflich weiterqualifizieren. Die Standorte der VHS in Bergedorf verteilen sich über den gesamten Bezirk. Ihr Herzstück ist und bleibt das VHS-Bildungszentrum in der Leuschnerstraße 21. Mit den zukünftigen Kursen im ­KörberHaus gewinnt die VHS einen attraktiven Lernort hinzu.

    vhs-hamburg.de

  • Stiftung Haus im Park

    Die SHiP – Stiftung Haus im Park bündelt das Engagement von Bergedorfer*innen. Sie unterstützt Menschen ab 50, die sich engagieren wollen. Die Stiftung dient als Werkstatt, in der Projekte entwickelt und realisiert werden können. Zusätzlich bietet sie Engagierten Fortbildungen und Veranstaltungen an, um noch erfolgreicher das gemeinnützige Leben in Bergedorf mitzugestalten. Mit einem Fördertopf unterstützt die SHiP gemeinnützige Projekte vor Ort finanziell und bringt Engagement für Bergedorf in Fahrt.

    stiftung-hausimpark.de